Aktuelle Forschungsprojekte

Der DBVC unterstützt Forschungsvorhaben, die sich über eine Teilnahme von Coaching-Experten und ggf. Klienten freuen. Hier finden Sie alle vom DBVC aktuell unterstützen Forschungsprojekte. Bei allen Projekten wird die Einhaltung des Datenschutzes bzw. der Schweigepflicht gewährleistet.

 

 

 

Kasseler Coaching - Studie zu Wirkfaktoren im Coaching

Stand: Mai 2017

 

Einrichtung: Universität Kassel / Institut für Psychologie / Fachgebiet Theorie und Methodik der Beratung

 

Die Kasseler Coaching-Studie ist eine umfassend angelegte Prozess-Ergebnis-Studie, die darauf abzielt, Wirkfaktoren in Coaching-Prozessen praktizierender Coaches zu erheben. Anhand der Forschungsergebnisse soll gezeigt werden, was im Coaching tatsächlich passiert und welche Faktoren die Wirksamkeit im Coaching beeinflussen. Dazu geht die Studie über die Einschätzungen von Coach und Coachee hinaus und beschäftigt sich mit der Analyse von Audioaufnahmen von Coachingprozessen. Die Projektleitung liegt bei Prof. Dr. Heidi Möller, die Projektkoordination bei Dr. Silja Kotte. 

 

Coaches können die Studie per Prä-Post-Erhebung unterstützen. D. h., sie und ihre Klienten füllen zu Beginn eines Coaching-Prozesses sowie nach der letzten Sitzung jeweils einen Fragebogen aus. Der zeitliche Aufwand beträgt hierbei jeweils ca. 10-20 Minuten. Wenn darüber hinaus Interesse besteht, sich zusätzlich an der Prozessstudie zu beteiligen, ist dies in Form von Audioaufnahmen der Coaching-Prozesse möglich. Die Aufnahme von Audio-Mitschnitten der Coaching-Sitzungen erfolgt freiwillig.

 

Durch die Studienteilnahme machen Coaches ihr Vorgehen transparent und zeigen damit gegenüber Klienten und Auftraggebern ihr Commitment zur kontinuierlichen Qualitätssicherung und Weiterentwicklung ihrer Professionalität als Coach. 

 

Nach Beendigung der Coaching-Prozesse im Rahmen der Studienteilnahme haben die Coaches die Option, ihre Performance zurückgemeldet zu bekommen. Dabei werden durchschnittliche Ergebnisse des Coaching-Prozesses in Schriftform zur Verfügung gestellt. Ab mindestens fünf Coaching-Prozessen pro Coach können die Wissenschaftler weitere Ergebnisse rückmelden.

 

Langfristig bekommen Coaches auf Basis der Forschungsergebnisse eine Sammlung konkreter Handlungsempfehlungen.

 

Kontakt:
E-Mail an silja.kotte@uni-kassel.de oder isabell.diermann@uni-kassel.de 
Telefon: +49 561 804 3245 (Isabell Diermann)

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der wissenschaftlichen Coaching-Forschung!


Neuigkeiten

 

22.05.2017

Unterstützten Sie die aktuelle Coaching-Forschung

Aktuell suchen Wissenschaftler der Uni Kassel Unterstützer für die Kasseler Coaching-Studie zu "Wirkfaktoren von Coaching". Erfahren Sie mehr!

 

17.05.2017

DBVC Positionspapier

Die Mitglieder des Präsidiums des DBVC haben ein Positionspapier zum Thema "Organisationsbezüge im Coaching" veröffentlicht, welches zu einer breiten Fachdiskussion anregen soll. 

 

04.01.2014
Humor: Arbeitsverdichtung im Coaching