Deutscher Bundesverband Coaching e.V.Der Business­ Coaching-­Verband

Der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. (DBVC) ist der führende Verband im deutschsprachigen Raum, der sich auf Business Coaching und Leadership fokussiert. Im DBVC finden über 550 Experten aus den Bereichen Coaching-Praxis, Coaching-Weiterbildung, Wissenschaft und Coaching-Einkauf ihre berufliche Heimat.

Das Coaching-Kompendium mit den Professionsstandards des DBVC

Als unverzichtbares Nachschlagewerk für den Coaching-Markt und verbindlicher Standardkanon für DBVC Mitglieder ebnen die 2019 aktualisierten und veröffentlichten Coaching-Leitlinien der 5. Neuauflage des »DBVC Kompendiums« den Weg für professionelles Coaching.

Fachbeitrag
Als Verfasser der Positionspapiere bietet das DBVC Präsidium Orientierung für die Qualitätssicherung im Coaching und setzt Impulse für verbandsinterne und -externe fachliche Diskurse.
Gesellschaftliche Verantwortung im Berufsfeld Coaching
Die Mitglieder des DBVC Präsidiums greifen in ihrem fünften Positionspapier das Thema der gesellschaftliche Verantwortung auf.

Die Themen im DBVC

Der DBVC ist erste Anlaufstelle bei Fragen zur Qualität und Seriosität im Coaching. Durch die Mehrperspektivität der DBVC Verbandsarbeit wird gewährleistet, dass Experten aus allen coaching-relevanten Feldern einen professionellen, kreativen und lebendigen Wissensaustausch und Fachdialog anregen zur Professionalisierung des Business Coaching in Deutschland.

Coaching-Forschung

Der DBVC Fachausschuss Forschung fördert die wissenschaftliche Fundierung von Coaching. Dies geschieht im Austausch zwischen WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen des DBVC aus dem deutschsprachigen Raum zu aktuellen Themen und Trends der Coaching-Forschung.

Coaching im Mittelstand

Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen Menschen.

Genau hier setzt Coaching als persönliches Beratungsangebot für Führungsverantwortliche und Entscheider an. Im DBVC finden Sie erfahrene ExpertInnen für Fragestellungen zu Coaching in KMUs.

Coaching in der digitalen Welt

Der DBVC Fachausschuss "Coaching in der digitalen Welt" beschäftigt sich inhaltlich mit den Herausforderungen des digitalen Wandels für Business Coaching.

Coaching als Profession

Der Fachausschuss Profession des DBVC existiert seit 2006 und verfügt über eine Tradition in der Entwicklung von Coaching zur Profession. Im Stil eines „Literarischen Salons“ schreiben wir hier an Texten, die unsere Eindrücke an der Front der Erfahrungsgewinnung im Coaching reflektieren, um sie uns gegenseitig vorzustellen und kontrovers zu diskutieren. Diese Diskussionen münden stets in die Veröffentlichung von Artikeln oder Büchern.

Coaching in­ öffentlichen und­ sozialen Unternehmen

Das Anliegen des DBVC Fachausschusses "Coaching in­ öffentlichen und­ sozialen Unternehmen" ist es, die Spezifika von Coaching in diesem Feld herauszuarbeiten und die vorhandenen Kompetenzen und Konzepte im DBVC zu diesem Feld zu bündeln, auszudifferenzieren und weiterzuentwickeln.

Kooperationen

Der DBVC hat eine Reihe von ausgewählten Kooperationspartnern. Hier sehen sie diese in einer kurzen Übersicht. Ausführliche Informationen zu den Kooperationen finden Sie unter: www.dbvc.de/kooperationen.

Fragen & Antworten
Der DBVC & Business­ Coaching 
Was ist Business Coaching?
Coaching ist die individuelle Unterstützung für Personen mit Führungs- und Managementaufgaben. In einer Kombination aus persönlicher Begleitung und Problembearbeitung hilft der Coach als neutraler Feedbackgeber und Sparringspartner. Coaching ist damit ein individueller Beratungs- und Begleitungsprozess. Typische Anlässe für Coachings sind Führungsthemen, Umgang mit Konflikten, Karrierefragen, persönliche Entwicklung und Work-Life-Balance.
Wo liegt die Grenze zur Therapie?
Im Gegensatz zur (Psycho-)therapie richtet sich Coaching an "gesunde" Personen und widmet sich vorwiegend den Problemen, die aus der Berufsrolle heraus entstehen. Psychische Erkrankungen, Abhängigkeitserkrankungen oder andere Beeinträchtigungen der Selbststeuerungsfähigkeit gehören ausschließlich in das Aufgabenfeld entsprechend ausgebildeter Psychotherapeuten, Ärzte und medizinischer Einrichtungen.
Wo liegt die Grenze zum Training?
Ein Trainer arbeitet gezielt an dem Auf- und Ausbau bestimmter Verhaltensweisen, d.h. es geht um das Erlernen eines für eine bestimmte Situation „idealen“ Ablaufmusters. Typische Beispiele für solche Trainings sind das Verkaufstraining, Moderationstraining, Motivationstraining, Rhetoriktraining, Gedächtnistraining, uvm. In dieser Funktion kann das Training als Maßnahme natürlich durchaus auch im Coaching und bei entsprechender Qualifikation des Coachs eingesetzt werden. In seiner Grundfunktion ist Coaching dennoch kein Training, sondern eine Prozessbegleitung.

Kontakt

Mo–Do 9–16 Uhr

Fr 9–14 Uhr

Mail: info@dbvc.de

Tel.: +49 541 5804808

Feedback

Kontakt
05-Email
Nach oben