Prof. Dr. Monika Zimmermann

Mitgliederstatus: Senior Coach (DBVC), Coaching-Weiterbildungsanbieter (DBVC), Wissenschaftsexperte im Bereich Coaching (DBVC), Mitglied des Sachverständigenrates

Überblick

  • Geschlecht
    weiblich
  • Jahrgang
    1974
  • Als Coach tätig seit
  • Muttersprache(n)
  • Coaching-Sprache(n)
Selbstbeschreibung
Wer bin ich und worin sehe ich meine Aufgabe?

Schon als Kind war ich neugierig und begeistert davon, die Welt und ihre Bewohner*innen zu entdecken. Diese spielerische Art Fragen zu stellen und gemeinsam mit anderen Menschen Neues zu (er-)finden und zu entwickeln, ist mir bis heute als prägender Charakterzug geblieben.
Ich genieße es, mich immer wieder neu zu entwickeln und immer weiter - mal mit kleinen, mal mit großen Schritten - zu meinem „höchsten Selbst“ zu finden. Dabei sehe ich diesen „Aktualisierungs-Prozess“ keineswegs als einmalige Angelegenheit an, sondern viel mehr als kontinuierliche Fähigkeit, das Leben glücklich und liebevoll zu gestalten.

Alle Menschen, egal wie alt sie sind und woher sie kommen, wünschen sich mehr Zufriedenheit, Erfüllung und ein harmonisches Beisammensein. Oft sind dabei die Bedürfnisse anderer im Fokus. Dabei halte ich es für unglaublich wichtig, dass man seine Wünsche erkennt und sich um das eigene Wohlergehen kümmert – erst dann ist man wirklich in der Lage dazu, auch seine Mitmenschen hilfreich zu unterstützen.

Genau darin sehe ich meine Aufgabe. Ich möchte Menschen dabei unterstützen, ihre Potenziale zu erkennen, Kräfte freizusetzen und ihr ganz individuelles Element zu entdecken. Dabei gehe ich mit sehr viel Empathie, Wertschätzung und Transparenz vor. Meine Erfahrungen und Forschungserkenntnisse kann ich dabei sowohl als Professorin als auch Coach praxiswirksam einsetzen.

Synergien lauern überall. Wenn ich mit Coachees zusammenarbeite, nutze ich meine besonderen Entwicklungs- und Vernetzungsmöglichkeiten, die wiederum individuelle, stimmige Handlungsimpulse freisetzen. Ich ermögliche den Coachees somit die ideale Nutzung ihrer vorhandenen, positiven Kräfte. Meine Begeisterungsfähigkeit ist ansteckend – so sagt man - und hilft dabei, gemeinsam mit den Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, einen neuen, effizienten und wirkungsvollen Lösungsweg zu finden.

Coaching und Lehre sind wie Magie! Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch ein unfassbares Entwicklungspotenzial in sich trägt, das (wieder) geschürt und entfacht werden will! Lassen Sie mich als „Zündlerin“ Ihren Weg konstruktiv begleiten und Ihnen dabei helfen, Zwischenmenschliches zu verstehen. Ich entfache das Feuer der Begeisterung neu, gieße unterstützend Öl hinein und verhelfe Ihnen somit zu mehr verbundener Lebensfreude.
Coaching-Medium
  • Präsenz
  • Telefon
  • Video
  • Chat

Angebote

Angebot
Wissenschaftlich fundierte Aus- und Weiterbildungen stehen im Fokus des Zentrums für interdisziplinäres Coaching. Die didaktische Strategie lautet: „begeistern – bewusst machen – befähigen“.
Zielhorizont ist die Entwicklung und Etablierung weiterer gesellschaftlich relevanter zertifizierter Aus- und Weiterbildungsangebote am Puls der Zeit.
Das Team des Zentrums für interdisziplinäres Coaching setzt sich aus ausgewiesenen Expert*innen diverser Disziplinen und "Schulen" zusammen, um ein möglichst breites Spektrum an Wissen, Perspektiven und Fähigkeiten für Ihre eigene Coaching Tätigkeit vermitteln zu können. Durch die vielfältige Expertise der Dozierenden und der Ausbildungsleitung werden verschiedene Coaching Felder und fundierte Perspektiven in die Ausbildung integriert und für ein feldspezifisches Coaching nutzbar gemacht.

Als Kompetenzzentrum verstehen wir uns als mehr als eine Form der Bündelung von Fachwissen, vielfältiger Expertise, Kompetenzen und Befugnissen in inhaltlicher Form. Eine interdisziplinäre Entwicklungsarbeit (aus der und für die Praxis) im Bereich Coaching-Aus- und Weiterbildung kennzeichnet die Arbeit des Zentrums.
Zielgruppen
Die Coaching-Ausbildung richtet sich an Personen in der Beratung, in der Personalverantwortung und -entwicklung sowie in Führungspositionen aller Branchen und Ebenen. Sie ist auch für all jene geeignet, die ihre kommunikativen und sozialen Kompetenzen verbessern möchten.

Geradezu prädestiniert – weil viele Grundlagen schon bekannt sind – sind Absolventen (sozial-) pädagogischer und psychosozialer Studiengänge (u. a. Psychologie, Sozialwissenschaften, Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Elementarpädagogik), die sich nach einigen Jahren Berufserfahrung weiter qualifizieren möchten.
Methoden
Übergreifende didaktische Strategie der Coaching-Ausbildung und des Coachings ist: begeistern – bewusst machen – befähigen.

Die Coaching-Ausbildung vom Zentrum für interdisziplinäres Coaching basiert auf dem Drei-Phasen-Modell „begeistern – bewusst machen – befähigen“ (Zimmermann 2011). Durch diese übergreifende didaktische Strategie begleitet Sie Prof. Dr. Monika Zimmermann mit ihrem Expert*innen-Team und verhilft Ihnen dabei, professionelle Kompetenzen zu entwickeln und eine professionelle Haltung zu finden.
Dank der konzeptionellen und inhaltlichen Strukturierung der Coaching-Ausbildung lernen Sie den Coaching-Prozess aus verschiedenen Perspektiven kennen. Dadurch erlangen Sie als Coach eine reflektierte professionelle Haltung und Handlungsfähigkeit im Hinblick auf Ihre Tätigkeit. So gewinnen Sie ein tiefes Verständnis von Zusammenhängen und Wirkmechanismen, damit Sie als Coach wirk-same Lösungen für Ihre Klient*innen anbieten können.

In der ersten Phase, der „Begeisterung“, geht es darum, dass Sie positive Erfahrungen sammeln, wenn Sie eigene Leitbilder sowie Denk- und Handlungsmuster erleben und erforschen.

In der zweiten Phase „Bewusst machen“ konzentrieren wir uns darauf, Sie für die Wahrnehmung Ihrer eigenen subjektiven Theorien zu sensibilisieren. Wir begleiten Sie behutsam, wenn wir Sie mit Ihren automatisierten Denk- und Handlungsmustern konfrontieren, damit Sie Ihr Planungshandeln dauerhaft umstrukturieren können.

Die dritte Phase „Befähigen“ soll die dauerhafte Umstrukturierung Ihrer individuellen subjektiven Theorien ermöglichen. Unsere Vorgehensweise in der Coaching-Ausbildung begünstigt, dass Sie selbst reflexiv Ihre eigenen Stärken wahrnehmen können. Mit einer positiven und souveränen Erwartungshaltung können Sie neue professionelle Aufgaben angehen und diese meistern.
Einsatzgebiete
  • Einzel-Coaching
  • Team-Coaching
  • Projekt-Coaching
  • Konflikt-Coaching
  • Strategie-Coaching
  • Business-Coaching
  • Life-Coaching
Top-Schwerpunkte
  • Agile Transformation
  • Change-Management
  • Führungsberatung
  • Persönlichkeit & Potenzial
  • Gründungsberatung
Regionen
  • Online
  • Weltweit

Kompetenzen

Erfahrung
Lehr-/Lernprozesse, wirksame Didaktik vom Wissen zum Handeln, Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung

Coaching-Konzept
Theoretische Grundpfeiler des Coaching-Konzepts (vgl. Zimmermann, 2011) bilden neben dem Konstruktivismus der personzentrierte non-direktive Ansatz nach Rogers (1973) und die positive Psychologie Seligmans (2005). Die Coaching-Philosophie strebt dabei eine Verschiebung vom defizit-orientierten zum stärken- und ressourcenorientierten Blick an, bei dem der Coach als begleitender Förderer der Entwicklung des Klienten gesehen wird. Die drei von Rogers geforderten Grundhaltungen eines Lernbegleiters – „Wertschätzung“, „Empathie“ und „Kongruenz“ – sind elementarer Bestandteil des Coaching-Verständnisses. Es wird davon ausgegangen, dass erst das Bewusstwerden von gegenwärtig handlungsleitenden Verhaltensroutinen verbunden mit einer kontinuierlichen systemischen Selbst- und Fremdbeobachtung in der Praxis zu langfristigen Verhaltensänderungen führen kann.

Themen
Personal und Business Coaching, Systemische Beratung, Einzel-, Paar-, Beziehungsberatung, Trainingskurse, Bildungsberatung, Kompetenzentwicklung gemäß Professionalisierungsmodell: begeistern, bewusstmachen, befähigen (Zimmermann 2011: http://www.logos-verlag.de/cgi-bin/buch/isbn/3053)

Methoden
- Personzentrierte Gesprächstherapie,
- Systemische Therapie,
- mit kognitionspsychologisch fundiertem Trainingselementen,
- Ressourcen- und Lösungsorientierung,
- Training der Reflexionskompetenz,
- Optimismus-Training,
- Feedback- und Aufmerksamkeitsschulung

Erfahrung
Personal & Business Coaching, Team-Supervision, Einzel- und Tandem-Coaching im Bereich (sozial-)pädagogischer Professionalisierung

Branchen
Management und (Selbst-)Führung (Branchen übergreifend)
Professionelle Ausbildung
04/2015 – 10/2017: Ausbildung in Systemischer Therapie, Internationale Gesellschaft für systemische Therapie gemeinnütziger e. V., Heidelberg

05/2015 – 01/2016: Ausbildung in Systemischer Paar- und Familientherapie, IF Institut für systemische Ausbildung und Entwicklung, Weinheim

03/2012 – 02/2013 Coaching-Ausbildung: systemisch basierte Fortbildung zum „Personal und Business Coach IHK“, in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, Brandinvest, vom Deutschen Bundesverband Coaching-anerkannt

04/2006 – 12/2011: Promotion zur Doktorin der Erziehungswissenschaft
Fachbereich Physik, Fakultät III, Pädagogische Hochschule Heidelberg
- Abschluss: Dr. paed., Summa Cum Laude
- Titel der Dissertation: „Naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten. Eine integrative Längsschnittstudie zur Kompetenzentwicklung von Erzieherinnen“

10/2002 – 03/2005: Aufbaustudium Diplompädagogik, Pädagogische Hochschule Heidelberg
Schwerpunkt: Schul- und Medienpädagogik
▪ Abschluss: Dipl.-Päd.
▪ Titel der Diplomarbeit: „Evaluation von zwei interdisziplinären Hochschul-Lehrveranstaltungen unter den Gesichtspunkten der Prozessreflexion und des Qualitätsmanagements“

1994 – 2002: Lehramtsstudium für Realschulen, Pädagogische Hochschule Heidelberg
▪ Abschluss: Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen (Fächer: Deutsch, Evangelische Theologie/Religionspädagogik, Geografie)
▪ Titel der wissenschaftlichen Hausarbeit: „Interdisziplinäres Lehren und Lernen unter besonderer Berücksichtigung des außerschulischen Lernorts Schullandheim am Beispiel Ban Horn auf Amrum“
Führungserfahrung
Ab 09/2019 – heute: Mitglied der Geschäftsführung der Internationalen Berufsakademie der
F+U Unternehmensgruppe gGmbH (iba)

ab 09/2018 – 08/2018: Stellvertretende Geschäftsführung der Internationalen Berufsakademie der
F+U Unternehmensgruppe gGmbH (iba)

Ab 07/2017 – heute: Geschäftsbereichsleitung Forschung und Entwicklung für den Bereich Sozialpädagogik & Management der F+U Unternehmensgruppe gGmbH
▪ Initiierung und Leitung Forschungs- und Entwicklungsprojekte der F+U Unternehmensgruppe, v.a. iba und hwtk
▪ Beratung der Geschäftsführung bei strategischer Ausrichtung in Forschung und Entwicklung

Ab 10/2015 – heute Wissenschaftliche Leitung iba, Wissenschaftliche Gesamtleitung des
Studiengangs Sozialpädagogik & Management“ (11 Studienorte)
und Lehre als Professorin an der
Internationalen Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe
gGmbH (iba), Wissenschaftliche Studienortleitung Heidelberg,
Mitglied im Leitungsbeirat und Kuratorium der Berufsakademie
▪ Leitung Akkreditierungs- und Anerkennungsverfahren
▪ Verantwortung Auswahl hauptberuflicher professorabler Lehrkräfte, Bewerbungsverfahren
▪ Personalführung in Fachverantwortung, Supervision (inkl. Evaluation der Lehre) von 10 Professor*innen, wissenschaftlichen Studienortleitungen
▪ Leitung Prüfungsausschuss
▪ Mitwirkung im Leitungsbeirat, bei Organisationsentwicklung und Initiierung von bundesweiten Kooperationen
▪ Lehre
▪ Standardisierung von Prozessen an allen Studienorten, Qualitätssicherung der Lehrveranstaltungen und Prüfungsleistungen z.B. durch inhaltliche Überwachung (Freigabe und Weiterentwicklung)
Branchen
  • Dienstleistung
  • Handel
  • Industrie
  • Handwerk
  • Mischkonzerne
  • Rohstoffe und Erzeuger
  • Gesundheit und Soziales
  • Non-Profit-Organisationen
  • Rettungswesen
Erfahrung mit Unternehmensgrößen
  • 1-4 Mitarbeiter
  • 21-50 Mitarbeiter
  • 201-500 Mitarbeiter
  • 1001-2000 Mitarbeiter
  • >10000 Mitarbeiter
Position der Kunden
  • Top Management
  • Middle Management
  • Teamleitung
  • Projektleitung
  • Führungsnachwuchs
  • Freelancer
  • High Potentials
  • Auszubildende
  • Existenzgründer

Kontakt

Zentrum für interdisziplinäres Coaching
Prof. Dr. Monika Zimmermann
B_Fabrik | Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221 5995123

Kontakt

Mo–Do 9–16 Uhr

Fr 9–14 Uhr

Mail: info (at) dbvc.de

Tel.: +49 541 5804808

Feedback

Kontakt
05-Email
Nach oben